Verein

Karnevalgesellschaft Ka-Ju-Ka Hühnerfeld e.V.

In Sulzbach und Umgebung muss man längst nicht mehr erklären, was sich hinter der Abkürzung “Ka-Ju-Ka” verbirgt. Seit Jahren ist die lebendige Karnevalsgesellschaft über die Stadt hinaus für ihre etwas andere Art Fastnacht zu feiern bekannt und beliebt.

Seit mehr als 44 Jahren setzt “Ka-Ju-Ka” Akzente und bemüht sich auch außerhalb der Kampagnen, das kulturelle Leben in Hühnerfeld zu bereichern. Im Jahre 1970 hatte die katholische Jugend der Kirchengemeinde St. Marien Hühnerfeld die Idee, einen karnevalistischen Abend zu veranstalten. Anschub erhielten sie durch den damaligen Hühnerfelder Pastor Walter Bucher - eine Rheinische Frohnatur. Der erste karnevalistische Abend fand im Saal des Cafe Mayer statt. Aus dem Wort Katholischer Jugend Karneval wurde der Vereinsname “Ka-Ju-Ka”.

Die “Ka-Ju-Ka” legte von Anfang an Wert auf geistvollen Witz, zündenden Humor und Pointen ohne unappetitlichen Zweideutigkeiten. Die Kappensitzungen sollten durch Vielfalt der Darbietungen bestechen. Damit war der Grundstein für einer selbständigen und unabhängigen Karnevalsgesellschaft gelegt. Bereits 1970 entstand die Tanzgarde.

Heute geht die “Ka-Ju-Ka” mit einer Winni-Mini Garde, Minigarde, Juniorengarde, Jugendgarde, Aktiven Garde, quirligen Tanzmariechen, einer schneidigen Ka-Ju-Kadetten Truppe, einem Männerballett in die heiße närrische Phase. Auf eine recht wechselvolle Vereinsgeschichte kann man bei der “Ka-Ju-Ka” zurückblicken.

Nach den Anfängen im Saal des Cafe Mayer in Hühnerfeld musste man sich schon bald nach einer neuen Bleibe umschauen. Man wich für einige Jahre nach Altenwald aus und feierte dort im Pfarrheim schöne Erfolge. Ganz zufrieden war man mit dieser Notlösung nicht. Und so feiert man seit 1986 im Martin Luther Haus in Hühnerfeld.

Ehrenvorsitzende der “Ka-Ju-Ka” sind Elmar-Hugo Meiers, dessen Name mit der Hühnerfelder Fastnacht und Kirmes seit vielen Jahren verbunden ist und Wolfgang Bramer. Mehr als 30 Jahre lang war Gerd Schemer ein charmanter Sitzungspräsident ohne Elferrat. Er wurde 2006 von Michael Bleif abgelöst und seit 2014 von Julia Bramer unterstützt.

Für die Kommenden Sessionen ist der Verein bestens gerüstet. Es gibt zunächst die großen Tanzgruppen, Bühnenarbeiter leiten kurzweilig zum nächsten Programmpunkt. Dank der vielen vereinseigenen Büttenredner bleibt dem Zwerchfell keine Pause. Der Verein hat ein Gesangsduo, die Gesangstruppe “Ka-Ju-Ka Dolls”, die Gesangstruppe “die fidelden Feldhühner”, die Gesangsgruppe "Funzfichler" und mit den “Hinkelsteinern” eine urige Musikantentruppe. Das Garantiert Spass pur!

Jedes Jahr gibt es für gute Freunde der “Ka-Ju-Ka” und aktive Fastnachter keine Orden von der Stange. Mit viel Geschick, Fleiß und Phantasie entwerfen kreative Köpfe der “Ka-Ju-Ka” die Orden und stellen diese meist auch selbst her. Auch wenn die “Ka-Ju-Ka” kein kirchlicher Verein ist, so pflegen die Hühnerfelder Faasenachter dennoch seit vielen Jahren ein gutes Verhältnis zu beiden Kirchengemeinen in Hühnerfeld.

KG Ka-Ju-Ka
Hühnerfeld e.V.

Blumenstraße 12a
66280 Sulzbach

Tel. 06897/5010203

faasenacht@ka-ju-ka.de

www.facebook.com/kajuka.ev 

Termine

02.12.2018 / 14:00 Uhr - Weihnachtsmarkt Hühnerfeld

16.02.2019 / 20:00 Uhr - Ka-Ju-Ka 1. Kappensitzung

23.02.2019 / 20:00 Uhr - Ka-Ju-Ka 2. Kappensitzung

01.03.2019 / 16:00 Uhr - Aulasturm Sulzbach

02.03.2019 / 20:00 Uhr - Ka-Ju-Ka 3. Kappensitzung

04.03.2019 / 15:00 Uhr - Ka-Ju-Ka Kindermaskenball

06.03.2019 / 19:00 Uhr - Ka-Ju-Ka Heringsessen für Aktive, Akteure und Helfer